Ihr Tier durch Ihr Testament absichern

„Was passiert mit meinem Tier,
welches mich jahrelang durch mein Leben begleitet hat,
nach meinem Tode?“
 

Ist dies die Frage, die Sie sich oft genug stellen?

Und ist dies die Frage, die Sie beunruhigt, weil Sie wissen, dass – leider – Tiere auf Gedeih und Verderb den Menschen ausgeliefert sind?

Und beunruhigt Sie dies, weil Sie wissen, dass – leider – viele Menschen keinerlei Erbarmen oder Mitgefühl mit Tieren haben?
Ihre Frage ist also:

Wie stelle ich es unumstößlich sicher, dass auch nach meinem Tode mein Tier gut versorgt ist?

Der sicherste Weg ist der Einsatz eines Testamentsvollstreckers, der darüber wacht, dass Ihr Vermögen für die Pflege Ihres Tieres eingesetzt wird.

Der entweder selber nach Ihrem Tode eine verantwortungsvolle und gewissenhafte Pflegestelle sicherstellt, oder die von Ihnen bereits zu Lebzeiten gewählte Pflegeperson kontrolliert und aus Ihrem Nachlass bezahlt.

Ich bin seit Jahren ehrenamtlich im Tierschutzverein Oberberg tätig, seit 2012 als Kassenprüfer.

Ich verbinde mein privates Anliegen, nämlich den Einsatz für Tiere, mit meinem Beruf des Testamentsvollstreckers.

Testamente, in denen die Versorgung von Tieren sichergestellt wird, sind mir ein besonderes Anliegen.